Logo
 
 

Spannschnur mit Schuh

Die Spannschnur mit Spannschuh (Artikelnr. 70038) ist hauptsächlich für Recurves gedacht, kann aber auch bei Longbows verwendet werden. Ihre Handhabung ist ein wenig schwieriger als bei der Spannschnur Recurve oder Longbow. Um den Bogen aufzuspannen sind folgende Schritte nötig:

  • Der Bogen (besonders die Bogenarme) müssen trocken und sauber sein, damit der Spannschuh nicht abrutschen kann!
  • Durch das obere Sehnenöhrchen wurde der obere Wurfarm gesteckt (siehe Abbildung 1).
  • Die Sehne muss am unteren Bogenarm genau in der Sehnenkerbe liegen.
  • Über das untere Wurfarmende wird der große Lederschuh geschoben (siehe Abbildung 2).
  • Der Spannschuh wird mit der rutschfesten Gummiauflage auf den oberen Wurfarm gelegt. Dabei muss sich der Schuh hinter dem Sehnenöhrchen und möglichst nah am Wurfarmende befinden (siehe Abbildung 1).
  • Man stellt sich mit beiden Füßen, etwa hüftbreit, auf die Spannschnur (siehe Abbildung 3).
  • Man drückt den Spannschuh am Anfang leicht auf den Bogen, damit er nicht verrutscht (siehe Abbildung 1).
  • Nun zieht man den Bogen nach oben, läßt den Spannschuh los und schiebt die Sehne in Richtung Sehnenkerbe, bis diese sicher hineingleitet.

sms_01 sms_01 sms_01

Zum entspannen werden die gleichen Schritte in umgekehrter Reihenfolge ausgeführt.