Logo
 
 

Nockpunktzange

Bei der Nockpunktzange handelt es sich um ein kleines handliches Tool, welches benutzt wird um Nockpunktbegrenzer auf die Sehne zu pressen oder zu lösen.  Nockpunktzangen gibt es in verschiedenen Ausführungen. In Abbildung 1 ist unsere Nockpunktzange zu sehen (Artikelnr. 50017). In Abbildung 2 die passenden Nockpunktbegrenzer (Artikelnr. 50017). Sie sind in drei Größen erhältlich: S (blau), M (schwarz), L (rot).

nockpunktzange_01 nockpunktzange_02

Nockpunktbegrenzer aufbringen

Um einen Nockpunktbegrenzer auf die Sehne aufzubringen gehen Sie wie folgt vor:

  • Wählen Sie die passende Größe des Nockpunktbegrenzers aus.
  • Stecken Sie Ihn auf die Mittelwicklung.
  • Pressen Sie mit der Nockpunktzange ganz leicht zu, so dass der Nockpunkt nicht mehr von der Sehne fallen kann, sich aber trotzdem verschieben läßt.
  • Ermitteln Sie die richtige Position des Nockpunktes und verschieben Sie ihn (siehe Artikel Nockpunkt einstellen).
  • Nun pressen Sie ein wenig fester, aber immer noch nicht ganz zu. Der Nockpunktbegrenzer läßt sich nun nicht mehr verschieben, aber immer noch drehen. Da die Mittelwicklung ein "Gewinde" hat, kann man durch drehen des Nockpunktes die Position sehr genau einstellen.
  • Wenn alles stimmt pressen Sie ihn so fest, dass er sich auch nicht mehr drehen läßt. Dadurch wird ein versehentliches Wandern verhindert.

Nockpunktbegrenzer öffnen

Wenn Sie einen Nockpunktbegrenzer lockern oder lösen wollen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Setzen Sie die Zange mit der einen Schneidekante (die stumpfe, siehe unten) in die Öffnung des Nockpunktbegrenzers und die andere auf die gegenüberliegende Seite (siehe Abbildung 3).
  • Durch den Druck der Nockpunktzange wird der Nockpunktbegrenzer geöffnet.
  • Dabei muss man Vorsichtig sein um die Sehne nicht zu beschädigen.

nockpunktzange_03

Nockpunktzange entschärfen

Damit die Gefahr die Sehne zu beschädigen verringert wird, sollte man die Nockpunktzange modifizieren. Dafür wird eine der beiden Schneiden abgerundet. Diese abgerundete Schneide wird beim Öffnen von Nockpunktbegrenzern an deren Öffnung angesetzt (siehe Abbildung 3). Um die Modifikation vorzunehmen benötigt man einen Dremel mit Schleifaufsatz oder ein ähnliches Werkzeug. In Abbildung 4 und 5 sieht man den Unterschied (4 vor- und 5 nachher).

nockpunktzange_04nockpunktzange_05